• TragemamaFreie Hände im Alltag
  • Bedüfrnisse des Kindes werden vorzeitig erkannt und somit Schreien verhindert
  • Vorbeugend gegen Wochenbettdepression
  • Verbesserung der Stillbeziehung, da Tragen die Milchbildung fördert
  • Rückbildungsfördernd
  • Kommunikationsfördernd
  • Bindungsaufbauend für Mutter und Vater zum Kind
  • stärkt die Muskulatur
  • Keine Barieren im Alltag (Treppe, Bus, Waldweg, etc.)
  • Kinder können in die Tätigkeiten des Trägers eingebunden werden, welche dadurch nicht durch den Rhymus des Kindes eingeschränkt werden
  • Eltern fühlen sich oft kompetenter in ihrer neuen Rolle, da das Kind meist zufriedener ist